Homepage
 
 
Notfallapotheke Basel
 
   


astrea/Apotheke

Spätestens wenn die Temperatur im Sommer in Richtung 30-Grad-Marke klettert, ist eine Abkühlung angesagt. In der Schweiz bieten unzählige Flüsse und Seen optimale Gelegenheit dazu. Damit jedes Erfrischungsbad eine Freude bleibt, sind gewisse Sicherheitsmassnahmen einzuhalten.
Susanna Steimer Miller

Wer schwimmen kann, vergisst schnell, dass es sich hierbei um eine erlernte Fähigkeit handelt, die im Wasser über Leben und Tod entscheiden kann. Insbesondere ungünstige Bedingungen stellen auch für gute Schwimmerinnen und Schwimmer eine Herausforderung dar. Gut vorbereitet, steht dem Vergnügen jedoch nichts mehr im Wege.

Einsatz für mehr Sicherheit im Wasser
Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) ist eine Mitgliedsorganisation des Schweizerischen Roten Kreuzes und Teil der International Life Saving Federation. Die Mission der SLRG ist einfach: Ertrinken verhindern! Sie tut dies, indem sie den Menschen das richtige Verhalten am, im und auf dem Wasser bewusst macht und sie dazu anleitet, Eigenverantwortung zu übernehmen und dementsprechend zu handeln. Zu diesem Zweck bringt die SLRG die wichtigsten Baderegeln in unzähligen Sprachen und für alle klar verständlich heraus und halt sie stets auf dem neuesten Stand. Damit aber noch nicht genug: Frei nach dem Motto «Jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer» können alle Interessierten in den Genuss einer spannenden Ausbildung kommen und so nicht nur ihre eigene, sondern auch die Sicherheit der gesamten Bevölkerung erhöhen. Denn mit einer möglichst hohen Ausbildungsdichte können Wasserunfalle minimiert werden. Um das Rettungsschwimmen noch attraktiver zu machen, wurde der Rettungsschwimmsport ins Leben gerufen. Wer kann am schnellsten eine Puppe retten und wem gelingt es, den Hindernisparcours am geschicktesten zu durchschwimmen? An Wettkämpfen können sich die Teilnehmenden spielerisch miteinander messen, trainieren aber automatisch immer auch für den Ernstfall.

Die sechs grundlegenden Baderegeln
Werden folgende sechs einfachen Baderegeln eingehalten, können die allermeisten Gefahren ausgeschlossen und das Risiko eines Wasserunfalls minimiert werden:

.

Lesen Sie den ganzen Artikel imJuli/August-Heft und später unter www.astrea-apotheke.ch auf Seite 10.

Quelle: astreaApotheke, Ausgabe Juni 2022

Zurück zur Homepage